Logo mit Leuchtturm Darßer Ort

Kameraden, vorbei ist das Fasten,
Ich sehe den Leuchtturm durchs Glas.
Schon flattern um unsere Masten
Die Möwen. Im Wasser schwimmt Gras.

J.Ringelnatz "Vorbei ist das Fasten"

[ Startseite ]   [ Infos 2008 ]   [ Infos 2007 ]   [ Infos 2006 ]   [ Infos 2005 ]   [ Infos 2004 ]

Leuchtturmnachrichten 2009

Leuchtturm Warnemünde
Am 02.Sept. 2009 wurde auf dem Leuchtturm Warnemünde der 60.000 ter Besucher begruesst.
Quelle: OZ

Linksdrehendes Leuchtturm-Licht
An der deutschen Nord- und Ostseeküste senden zwischen derzeit 107 klassische Leuchttürme ihre Signale hinaus aufs Meer. Während in Polen und Frankreich einzelne Türme noch immer von Wärtern betreut werden, laufen die Anlagen in Deutschland automatisch.

Etwa 13 Jahre nach seiner Modernisierung wird der Leuchtturm auf der Greifswalder Oie derzeit einem umfassenden Funktions-Check unterzogen. Zusammen mit Spezialisten einer Elektronikfirma überprüfen Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtamts Stralsund Funktions- und Leistungsfähigkeit des lichtstärksten Leuchtfeuers an der Küste. Unter anderem werde die 2000-Watt-Halogenmetalldampflampe des Leuchtfeuers ausgewechselt. Die 48 Meter über dem Meeresspiegel installierte Hochleistungslampe wirft im Abstand von 3,8 Sekunden einen Lichtstrahl hinaus aufs Meer, der noch in 48 Kilometern Entfernung zu sehen ist. Im Turm sind zwei Lampen installiert, so dass bei Ausfall einer Lichtquelle automatisch die zweite zugeschaltet werden kann.

"In der Regel werden die ausnahmslos automatisch betriebenen Leuchttürme an der Ostseeküste zwei Mal im Jahr durch ein Wartungsteam überprüft". Die Anlagen funktionierten trotz ihres teilweise hohen Alters noch immer einwandfrei. So laufe auf der Oie das regelmäßig im Frühjahr zu wartende Hauptlager, das die sogenannte Vierseiten-Scheinwerferoptik drehe, seit dem Jahr 1914 noch immer wie geschmiert.

Der unter Denkmalschutz stehende achteckige Bau ist Deutschlands östlichster größerer Leuchtturm. Er besitzt als einziger Leuchtturm an der Ostsee ein linksdrehendes Licht. Nachdem 1978 der automatische Betrieb aufgenommen wurden, verließ zwei Jahre später der letzte Leuchtturmwärter die vor dem Greifswalder Bodden befindliche Ostseeinsel. Mitte der 90-er Jahre wurde der Leuchtturm für 2,6 Millionen Mark instand gesetzt. Der Leuchtturm war 1855 in Betrieb genommen worden. Das erste Leuchtfeuer war bereits 1832 auf der Oie installiert worden.
Quelle: 27.08.09. WWW

Energie für Leuchttürme
Die Firma Sabik Informationssysteme GmbH hat sich auf das Gebiet Schiffssicherheit auf See- und Binnenwasserstraßen spezialisiert und entwickelt und fertigt komplette Systemlösungen dafür. Dazu gehören auch Signalkompaktsysteme für Molen, Leuchttürme und schwimmende Seezeichen.

2004 wurde mit der Forschung zur Brennstoffzelle begonnen. Ausgangspunkt war ein konkreter Auftrag für einen Leuchtturm in Schottland. Dieselgeneratoren benötigen Kraftstoff, der vor Ort gebracht werden muss, Solarzellen liefern im Winter nicht genügend Energie. Die Lösung ist eine Brennstoffzelle, die die Solarenergie ergänzt. Inzwischen sind einige Elemente dieses Systems patentiert. Ab Februar 2010 wird die Zelle serienreif sein. Ein künftiger Nutzer hat Bedarf in unserem Bundesland angemeldet. Das Leuchtfeuer in Stralsund, das den Weg in den Hafen weist, soll mit Schweriner Technik strahlen.

Quelle: 11.06.2009 WWW

Leuchtturm Dornbusch
Am 02.Juli erscheint die neue Briefmarke Leuchtturm Dornbusch. Die Marke (55 Cent) erscheint in einer Auflage von 10,9 Millionen Stück. - Leuchtturm-Tage auf Hiddensee 2.- 4.Juli 2009
Quelle: 23/24.05 OZ

Leuchtturmsaison startet Ostern
Am Wahrzeichen Warnemündes, dem 111 Jahre alten Leuchtturm, hat der Frühjahrsputz begonnen. Es werden Verschleißspuren beseitigt, die 140 000 Füße im letzten Jahr im Leuchtturm hinterlassen haben. Ein Problem, das jedes Jahr zu bekämpfen ist, ist die hohe Feuchtigkeit im Mauerwerk. Es drückt immer Salpeter durch die Wände und stößt die Farbe ab. So muss mehrfach komplett neu gestrichen werden. Auch am Lampenkörper müssen Roststellen geschliffen und übergestrichen werden. Am 11. April soll der Leuchtturm geöffnet werden.
Quelle: 12.03.09 www.nnn.de/lokales/rostock/

Rekordjahr für den Leuchtturm
Rund 870 800 Besucher sind seit der Wiedereröffnung des Leuchtturms vor 15 Jahren die 135 Stufen zur Galerie hinaufgestiegen. Im Rekordjahr 2008 haben 70 000 Besucher den Warnemünder Leuchtturm besucht.
Quelle: 28.02.09 www.nnn.de/lokales/rostock/

zurueck   Infos 2008   Infos 2007   Infos 2006

Ostseefeuer   Bonke & Weiß  
Mail : ostseefeuer (at) arcor.de